über meine kunst

Meine Kunst ist vielseitig und nicht einer bestimmten Sparte schwerpunktmäßig zuzuordnen. Ich verwende verschiedene Techniken, welche ich auch gerne vermische und suche dabei Grenzen. Was geht, was geht nicht? Auch wenn ich gerne traditionelle Techniken wie Acryl-oder Ölfarbe auf Leinwand benutze, entwickle ich mich immer mehr dahin, die Mischtechnik als Favoriten zu sehen. Collagen übermalen, übernähen, verschiedene Stofflichkeiten, unterschiedliche Untergründe, auf Malereien zeichnen, Fotografien zerschneiden, ergänzen, das ist der Reiz. Auch meine Themen sind sehr verschieden, emotionsabhängig. Was passiert in meinem Umfeld? Was passiert in mir? Welche Menschen umgeben mich, welche Themen treten von einem Moment zum anderen in meinen Kopf? Das sind meine Anreize, so beginnt der Gestaltungsprozess. Viele meiner Bilder haben mittlerweile einen surrealen Touch. Manche sind abstrakter und einige werden immer gegenständlicher. Die Fotografie nimmt seit drei Jahren auch einen großen Platz ein, sowie das Nähen. Meine Kunst ergänzt das Design, das Design ergänzt die Kunst. Man hat verschiedene Ansatzpunkte und verfolgt unterschiedliche Ziele, dennoch schöpft für mich alles aus der gleichen Quelle.